Hallo Gast, bitte registriere dich um alle Funktionen nutzen zu können!

Aktuelle CyanogenMod Version: CM 13 (Android 6.0) [10.01.2016]

Wie soll ich meine Frage im CyanogenMod Forum posten?


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[TUTORIAL] Freiheit vs. Google
#1
Hallo,


hier mein Tutorial "Freiheit vs. Google", Codename "Haufen auf Google".


Als Hinweis vorab: Alle Grafiken sind anklickbar und führen euch somit zu dem was auf der Grafik zu sehen ist.


Wenn man folgendes gemacht hat: Tragen sie ihre CM mit langsamen kreisenden Bewegungen auf ihr gekauftes Android Device auf. Die Linderung tritt meist sofort ein.
Und sich dann die GApps Liste mal genau anschaut, dann bemerkt man, dass von Google trotz Root und CM immer noch zu viel Bloatware, Kontrolle und Zugriff auf seinem Eigentum besteht. Die GApps können, da TK GApps leider eingestellt wurde, auch vom The Open GApps Project bezogen werden.

[Bild: gappslistec8sun.png]
Übersicht des The Open GApps Project.


Um auch hier eine Linderung zu schaffen, ist es wichtig erst mal das Android Open Source Project (AOSP) zu nennen, auf dem auch unsere geliebte ROM CyanogenMod basiert. Mit den dort enthaltenen Apps wird schon mal ein gewisser Teil der GApps abgedeckt. Beim flashen der GApps werden diese Open Source Teile gegen die Closed Source GApps ersetzt. Die GApps sind ebenso Teil der Google Mobile Services (GSM), dem Machtinstrument Googles über Android.


Fangen wir mit Googles größter Macht über Android an, auf die der Großteil der Nutzer, ich leider auch, nicht verzichten können oder wollen. Die Rede ist von der Zentralen Appverwaltung dem Google PlayStore, zu Android 2.x Zeiten hieß er noch Android Market.
Eigentlich gibt es keine wirkliche Alternative dazu. Den Store den ich zusätzlich und eigentlich auch am liebsten vollständig einsetzen würde ist F-Droid. Dieser ist Open Source und bietet ausschließlich Free Open Source Software (FOSS) an.

[Bild: playstoremdjrz.png] -> [Bild: fdroidpkufh.png]


Machen wir weiter mit Googles Kernkomponete bzw. mit dem alles Begann, dem Ziel von Google. Auf dem auch Googles Suchmaschine und somit auch die Google App aufbaut. Da gibt es einige Alternativen wie bspw. DuckDuckGo, Ixquick, Startpage sowie Disconnect Search.
Startpage und Disconnect Search nutzen dabei die Google Datenbank bzw. suchen für einen über verschiedene VPN's/Proxy's bei Google für einen. Somit weiß Google nicht wer was gesucht hat und kann dies somit nicht personalisieren bzw. personalisiert verkaufen.
DuckDuckGo hat eine eigene Datenbank.
Ixquick ist vom gleichen Anbieter wie Startpage und bietet somit die gleichen Privacy Features. Ist aber eine Metasuchmaschine und sucht somit bei zahlreichen Suchmaschinen gleichzeitig außer bei Google.
Inzwischen wurden Startpage und Ixquick kombiniert.

[Bild: googlelogoyek1y.png] -> [Bild: duckduckgoeujbz.png], [Bild: ixquickmijxm.gif], [Bild: startpagehlx83.png], [Bild: disconnectsearchkwj1r.png]


Kleiner Einschub für die, die Googles ursprünglichstes Ziel nicht kennen:

Zitat aus einem Chip Artikel aus dem Jahre 2006:
Im Fall des Firmennamens "Google" handelt es sich um einen gewollten Schreibfehler. Schließlich korrigiert auch die bekannte Suchmaschine falsche Eingaben. Korrekt geschrieben, müsste Google eigentlich "Googol" heißen. Dabei handelt es sich um eine mathematische Größe, und zwar um die Zahl 10^100. Anders gesagt steht ein Googol für die Zahl Eins mit einhundert Nullen und symbolisiert die Informationsmenge, die Google zu organisieren versucht.


Für die Sprachausgabe, Text-to-Speech (TTS), Tastatur, Galerie sowie Kamera kann man die AOSP Variante nutzen. Eine weitere Open Source Alternative zur Kamera wäre die Open Camera. Für die Galerie, Uhr, Kamera und den Google Now Launcher gibt es ja bereits Versionen von CyanogenMod, wobei die Uhr, Kamera und der Launcher Trebuchet ein Bestandteil dieser und somit vorinstalliert sind.

[Bild: googlekameratismz.png] -> [Bild: opencamera1xsdn.png]


Weiter gehts mit Googles Kalender. Dieser greift wie andere Kalender Apps auch auf die Kalenderdatenbank von Android zu bzw. zeigt deren Inhalt an. Hier kann man ebenfalls die AOSP Variante nutzen. In meinem Fall ist es aber der aCalendar+ geworden.

[Bild: googlekalenderjykct.png] -> [Bild: acalendar1fkhg.png]


Kommen wir nun zu Googles Zwangsmaildienst und dessen App den jeder User mit einem Google Konto besitzt. Als App kann man natürlich die AOSP Variante nutzen. In meinem Fall ist es der Open Source Mail Client K-9 Mail. Dieser bietet in Verbindung mit OpenKeyChain und CipherMail auch Unterstützung für PGP sowie S/MIME und sind beide ebenfalls Open Source.
Um auch den Anbieter und nicht nur den Client zu wechseln. Den Bedenke, nur weil du einen Vertrauenswürdigen Client nutzt um deine Mails abzurufen weiß dein E-Mail Provider immer noch was drin steht und kann dies somit zu Tracking und Personalisierter Werbung und so weiter nutzen. Es sei den er handelt nicht nachdem "Wenn es etwas nichts kostet, dann bist du nicht der Kunde sondern das Produkt" Prinzip. Um auch diesen Bereich vollständig auf Privatsphäre, Anonymität sowie Achtung seiner Rechte und ähnliches zu setzen, sollte somit auch einen Provider wählen, der nach diesen Grundsätzen handelt. Leider gibt es noch nicht viele davon, aber die Anzahl steigt zum Glück wie in anderen unter anderen auch hier genannten Bereichen. Einer dieser Anbieter ist der Berliner E-Mail Provider. Ein anderer mit Namen Kolab ist das E-Mail Pendant zur OwnCloud. Die Wahl fiel bei mir auf Posteo.

[Bild: gmail46jj9.png] -> [Bild: k9mailz4k8q.png], [Bild: posteocjbm5.png], [Bild: kolabomug7.png]

Machen wir mit einem weiteren von Googles Zwangsdiensten weiter. Es ist Googles Lieblings Social Network, Google+. Dazu werden auf prism-break.org Alternativen wie bspw. diaspora* genannt.

[Bild: googlecks8z.png] -> [Bild: diasporayhud9.png]


Wenden wir uns Googles Messengern Hangouts und Messenger zu. Da kann man ebenso die AOSP Variante nutzen.
Für die, die mehr Funktionen, Sicherheit oder Privatsphäre möchten gibt es Open Source Messenger wie Signal der zusätzlich zu Normalen Funktionen wie SMS/MMS auch Ende-zu-Ende Verschlüsselte (etec) Kommunikation sei es in Schrift-, Medien- oder Verbalerform bietet. Die Apps TextSecure und RedPhone sind seit der Version 3.1.1 bzw. 2.0 in Signal kombiniert! Der Vollumpfänglichen Kommunikation mit den Jüngern des "Heiligen" Premium Obstes steht somit nichts mehr im Wege.
Für die, die die Funktion noch nicht entdeckt haben gibt es auch mit der Nativen SMS App von CM eine Möglichkeit mit Signal Nutzern zu kommunizieren. Dazu arbeiten die CM Entwickler mit denen von Open Whisper Systems zusammen. Das Ergebnis ist WhisperPush. Diese Funktion wurde inzwischen zugunsten der besseren Wahl „Signal“ eingestellt.
Wer es noch "anonymer" mag kann auch den Multimessenger ChatSecure (Open Source) verwenden. Dieser bietet die Nutzung des Tor-Netzwerkes sowie Unterstützung für viele verschiedene Kommunikationsprotokolle und Privacy Features wie bspw. Off-the-Record Messaging (OTR) an.
Ein weiterer Messenger wäre Threema der ebenso wie Signal Ende-zu-Ende Verschlüsselung verwendet. Dieser ist bis auf die App selbst ebenso Open Source. Einige Besonderheiten bei Threema gegenüber anderen Messengern ist das es von einem Nutzer finanzierten Unternehmen in Europa, genauer gesagt aus der Schweiz entwickelt wird. Früher hieß es noch Kasper Systems GmbH wie der gleichnamige Schweizer Erfinder Manuel Kasper. Kombiniert wird dieser Standort durch Server die ebenfalls in der Schweiz stehen und somit Schweizer und Europäischen Recht unterliegen, was deutlich besser für Sicherheits- und Privatsphäre Bewusste Menschen ist, als wenn diese bspw. In der USA liegen würden. Weitere Vorteile für die Privatsphäre ist die Anonyme an eine ID und nicht an eine Handynummer gebundene Anmeldung. Diese und andere Feature die die End-to-End Encrypted Messaging Application bzw. dessen Akronym EEEMA (Threema) bietet führten dazu, dass manche Unternehmen diesen als Hauptkommunikationsmittel einsetzen.

[Bild: googlehangoutsoxknp.png] -> [Bild: textsecurey6age.png], [Bild: chatsecurey6jaz.png], [Bild: threema71s1z.png]


Kommen wir nun zu einem weiteren Google Projekt dem Kartendienst Google Maps bzw. Google Earth. Da bietet sich im Open Source Bereich, das auf dem Community Projekt OpenStreetMap aufbauende OsmAnd oder MAPS.ME und im Closed Source Bereich Navigon an. Der unschlagbare Vorteil, den auch kein Google bieten kann, ist der Umfang und vor allem die Aktualität des zur Verfügung stehendem Materials von OpenStreetMap.

[Bild: googlemaps52sr3.png] -> [Bild: osmandfykfy.png], [Bild: mapsmex0sq8.png]


Als nächstes ist Googles geliebter Browser Chrome dran. Da bietet sich der Open Source Browser Firefox an, den man mit zahlreichen Addons und Themes an seine Bedürfnisse anpassen und somit die Sicherheit, Privatsphäre und Anonymität weiter stark verbessern kann.

[Bild: googlechromekkjnd.png] -> [Bild: firefoxkbjrm.png]


Zu Googles Cloud Printing ist zu sagen, dass man stattdessen oder der Hersteller App am besten die WLAN Funktion des Gerätes selbst nutzt.


Ein weiteres Standbein von Google ist deren Cloud Service. Bei Google Drive gibt es OwnCloud als Open Source Alternative. Diese lässt sich auf sehr vielen Geräten nutzen, zu denen auch NAS und Raspberry Pi Systeme gehören. Es könnte aber auch der eigene Computer sein. Sie lässt sich auch erweitern, damit man ähnliche Funktionen wie bei Googles anderen Cloud Diensten nutzen kann. In diesem Zusammenhang ist bspw. LibreOffice zu nennen.

[Bild: googledrive3djqp.png] -> [Bild: owncloud5fky5.png], [Bild: libreofficea5k64.png]


Bei Google Weather gibt es die schon in CM enthaltene cClock die OpenWeatherMap als Quelle anbietet. Leider wird die nicht Standardmäßig genutzt, so dass man dies in den Optionen entsprechend ändern muss.


Eine von Googles neusten Diensten sind die Google Play Dienste. Dazu lässt sich wie für alle anderen Dienste dieser Art nur sagen, nutzt das Original und nicht diesen DRM enteignenden Mist, wofür man auch noch Geld bezahlen soll. Das Original in Form des Buches, Blu-Ray, Schallplatte, CD, DVD, Zeitung/Zeitschrift, ... ist viel besser, man hat etwas in der Hand und kann diese ggf. auch wieder weiterverkaufen oder verschenken. Falls der Dienst oder Anbieter mal Pleite geht oder ähnliches, sind eure dort gekauften Daten dank DRM nur noch Müll.


Zu Google Sound Search gibt es Alternativen wie Shazam oder SoundHound, wobei ich SoundHound bevorzuge. Leider sind diese nicht Open Source.

[Bild: googlesoundsearchw1khr.png] -> [Bild: soundhoundo1lxw.png]


Ein Artikel zum Thema ist u. a. im Adventskalender 2015 der Digitalcourage e.V. zu finden:

Somit wären wir am Ende dieses Wochenendprojektes angelangt und es bleibt jetzt nur noch zu sagen: Freiheit obsiegt!


Dieses Tutorial basiert auf meinem derzeitigen Kenntnisstand und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Korrektheit oder auf Aktualität.


Für Open Source oder bessere Vorschläge als die bereits genannten bin ich ebenso wie für Verbesserungs- und Korrekturvorschläge sehr dankbar. Wenn ich mehr über eines der Themen oder über ein anderes Thema schreiben soll, sagt ebenfalls Bescheid.
Dies alles macht ihr am besten im passenden Thread. -> http://www.cyanogenmod-forum.de/Thread-D...e-Tutorial

Gruß

Revan335
Antworten
[-] Die folgenden (15) User sagen Revan335 Danke für diesen Beitrag:
Aesculap (12.09.2016), Tuami (09.04.2016), Bernhard “TCoreX” H. (13.02.2016), mundoceleste (11.02.2016), MikeU (02.01.2016), Anton_Ho (18.11.2015), reggiocooler (06.11.2015), Ghorrim (20.10.2015), Andyrandy (11.09.2015), syt3c (03.09.2015), Pulli67 (13.07.2015), ottocm (13.07.2015), Line.Dev (13.07.2015), Skorpi (13.07.2015), iBu (13.07.2015)
#2
Update I online!
Antworten
#3
Update II online!

Verweis auf Kombination von TextSecure und RedPhone in Signal!

https://whispersystems.org/blog/just-signal/

Der Vollumpfänglichen Kommunikation mit den Jüngern des Obstes steht somit nichts mehr im Wege.
Antworten
#4
Update III online!

Kamera und Threema Bereich erweitert!
Antworten
#5
Update IV online!

The Open GApps Project als Alternative zu TK GApps hinzugefügt!
Antworten
#6
Update V online!

Artikel der Digitalcourage e.V. hinzugefügt!
Antworten
#7
Update VI online!

TK GApps wurden eingestellt!
Antworten
#8
Update VII online!

CyanogenMod Kamera, MAPS.ME hinzugefügt und Icons aktualisiert!
Antworten
[-] Die folgenden (1) User sagen Revan335 Danke für diesen Beitrag:
davy (15.03.2016)
#9
Update IIX online!

Whisperpush wurde eingestellt, Startpage und Ixquick kombiniert!
Antworten
[-] Die folgenden (2) User sagen Revan335 Danke für diesen Beitrag:
mash (06.04.2016), Anton_Ho (05.04.2016)



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  CM11 - Ssamsung GT-P1000 kann kein Google Konto erstellen membro 0 130 30.11.2016, 18:33
Letzter Beitrag: membro
Sad CM 13 auf S4mini installiert - keine Synchronisation mit Google Kontakten möglich nkly33 5 536 14.09.2016, 16:20
Letzter Beitrag: Daniel F
  CM13 - Google Play Music force close bei Speicherort ändern Markus18 3 390 13.09.2016, 23:01
Letzter Beitrag: Markus18
  Google nervt wonk 8 932 31.05.2016, 16:32
Letzter Beitrag: wonk
  Problem mit Google Play Music detoto 21 1.906 19.05.2016, 12:58
Letzter Beitrag: Shmoo76

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Gratis Counter